Wandern in der Fränkischen Schweiz

Entdecken Sie mit HINTERINDIEN.DE die „hinterindischen“ Winkel der Fränkischen Schweiz!

Wandern Fränkische Schweiz – eine ideale Wanderregion

Die Fränkische Schweiz ist zum Wandern im Grunde genommen eine fast ideale Region. Denn bei Wanderungen in der Fränkischen Schweiz kommen Sie mit Felswänden, die direkt an den Wegen aufragen, engen Talgründen und saftigen Wiesen durch die sich teils wasserreiche Flüsse schlängeln, in Kontakt. Wandern Fränkische Schweiz bedeutet schließlich auch, neben der einzigartigen Natur mit vielen Höhlen hier auch noch viele kleine Brauereien mit original fränkischem Bier, das meist noch im eigenen Gasthof ausgeschenkt wird, zu entdecken.

Berge und Sehenswürdigkeiten

Auf vielen Höhenzügen – manche ragen bis über 600 Meter auf – können Sie die Fränkische Schweiz als Höhepunkt beim Wandern auch weithin überblicken. Darüber hinaus gibt es beim Thema Wandern Fränkische Schweiz bekannte Sehenswürdigkeiten, wie die große Wallfahrtskirche in Gößweinstein, die Teufelshöhle und die Burg in Pottenstein sowie das dortige Lichterfest, um nur einige zu nennen. In fast jeder Gemeinde blüht infolgedessen die kleinteilige Kultur dieses einzigartigen Gebirges in ganz eigenen Facetten auf. Dazwischen begegnen Ihnen auch andere Wanderer – Sie sehen aber mit jedem Blick auch immer wieder Menschen beim Klettern, Radfahren, Nordic Walking usw. – ein wahres Paradies für die Freizeit und ganz besonders, um zu wandern.

Wandern Fränkische Schweiz – der Nordteil

Die Fränkische Schweiz ist zum Wandern in ihrer nördlichen Hälfte auf der Karte – also umrahmt von der Wiesent und den Autobahnen A9 und A73 – eine fast ideale Landschaft. Hier wechseln sich enge Täler und weite Ebenen harmonisch ab. Sie können hier individuell wählen, ob Sie die Fränkische Schweiz zum Wandern in ihren eher flachen Gebieten erkunden möchten, oder ob Sie doch auch schroffe Bergrücken hinaufsteigen wollen. Die lange, weite Ebene rund um Hollfeld ist dabei ebenso reizvoll wie zum Beispiel der Plankenstein, das Wiesenttal, das sich von Forchheim über Muggendorf und Streitberg bis Pottenstein (mit der Püttlach) hinzieht, oder der weit über das Land Franken hinaus bekannte Staffelberg bei Bad Staffelstein. Die Fränkische Schweiz lernen viele beim Wandern auf diesen berühmten Berg als erstes kennen.

Fränkische Schweiz wandern Ludwigshöhle

Fränkische Schweiz: Wandern in ihrem südlichen Abschnitt

Die Fränkische Schweiz bietet beim Wandern in ihrer südlichen Hälfte aber ebenfalls zahlreiche Sehenswürdigkeiten für ihre Besucher. Ob rund um Egloffstein, bei Gößweinstein, hinter Aufseß, bei der HINTERINDIEN.DE-Sommertour in Pottenstein, oberhalb von Plech, bei Schnaittach, im Paradiestal oder an der südlichen Höhenkante oberhalb von Großenbuch: Die Fränkische Schweiz hat beim Wandern auch hier vieles zu bieten – und zu entdecken!

Lassen Sie sich beim Wandern in Franken durch die Fränkische Schweiz einfach auf ihre Schönheit ein und lassen Sie sich von Johann Wolfgang von Goethe inspirieren, der seinerzeit die Fränkische Schweiz berühmt und für das Wandern interessant gemacht hatte.

Felsen, Wasser und Fachwerk

Fränkische Schweiz wandern Pottenstein

Auch davon zehrt man in dieser alten, fränkischen Kulturlandschaft mit ihren schroffen Felsen noch heute. Treten Sie mit dieser romantischen Region am besten beim Entdecken ihrer Wanderwege in Kontakt.

Fazit: Wandern Fränkische Schweiz – dabei erleben Sie jedenfalls eine der berühmtesten Landschaften im Norden des Bundeslandes Bayern, also unserer fränkischen Region, aus nächster Nähe. Hinter fast jeder Ecke der Felsen führt der Wanderweg in interessante – „hinterindische“ – Winkel. Klar, dass hier schließlich auch ein reger Tourismus entstanden ist (der Ort Muggendorf ist ein berühmtes Beispiel), doch gibt es viele weite und ruhige Strecken zum Wandern. Entdecken Sie Ihr Refugium in diesem „Bermuda-Dreieck“ der kulinarischen und landschaftlichen Genüsse!

Und los geht’s …

Starten Sie zum Beispiel Ihre Strecke mit der HINTERINDIEN.DE-Tour Nr. 14 von Obertrubach nach Leienfels, oder entecken Sie mit der HINTERINDIEN.DE-Tour Nr. 112 aus 2014 gleich zwei Ruinen ehemaliger Burgen (Wildenfels und Strahlenfels) im Rahmen einer einzigen Wandertour. HINTERINDIEN.DE erlaubt Ihnen, ohne Karte zu wandern. Auch Unterkünfte brauchen Sie keine, da jede HINTERINDIEN.DE-Wanderung so ausgelegt ist, dass Sie sie an einem Nachmittag bewältigen und somit auf eine Unterkunft verzichten können. Sollten Sie rund um Ihre Wanderung dennoch einige Tage zum Urlaub bleiben wollen, nur zu! Hier wird die Gastronomie groß geschrieben.

Übrigens:
Eine interessante Webseite – auch mit Informationen zu Veranstaltungen – direkt aus der Fränkischen Schweiz finden Sie auf jeden Fall auch hier: www.die-fraenkische-schweiz.com

Wandern Fränkische Schweiz

Im Folgenden sehen Sie für die Suche zum Wandern Fränkische Schweiz
eine Auswahl aller HINTERINDIEN.DE-Touren in der Fränkischen Schweiz:

115 | „Über die Voithöhle zum Hollenberg“ in der Nähe von Pegnitz

112 | „Über Strahlenfels zur Ruine Wildenfels“, schließlich gleich mit zwei Ruinen in einer Tour

111 | „Staunen auf dem Kordigast“ am nördlichen Rand der Fränkischen Schweiz

110 | „Über Vierzehnheiligen zum Staffelberg“, einem der berühmtesten Berge Frankens

107 | „Das Paradies in (s)einem Tal“ ist auf jeden Fall sehr typisch für die Fränkische Schweiz

105 | „Ausblick von der Wallerwarte“, zentral in der Fränkischen Schweiz über Ebermannstadt und dem Wiesenttal

103 | „Durch’s einzigartige Lochautal zum Plankenstein“ mit Blick über die nördliche Fränkische Schweiz

95 | „Zum einzigartigen Veitsberg“ – schließlich ein besonderes Erlebnis nahe dem Staffelberg

93 | „Vom Gottvaterberg zur Fleischhöhle“ bei Plech im Veldensteiner Forst

87 | „Kleinziegenfeld und sein berühmtes Tal“ sind ein Aushängeschild der nördlichen Fränkischen Schweiz

84 | „Die Jungfernhöhle liegt als mystisches Loch im Wald“ – kurz vor der westlichen Abbruchkante dieses Mittelgebirges

81 | „Waldränder-Tour bei Großenbuch“ auf dem Westlichen Albrandweg markiert den Südrand der Fränkischen Schweiz

69 | „Im Tal der Hungerbrunnen“ erleben Sie ein seltenes Phänomen

Weitere Touren:

65 | Die „Höhlentour bei Velden“ zeigt, dass es in der „Fränkischen“ schier überall Höhlen gibt …

61 | „Das wirklich kleinste Hochgebirge der Welt“ („Walberla“) ist gleichzeitig einer der berühmtesten Berge Frankens

59 | „Reif für 2008 an der Rotmain-Quelle“ im Lindenhardter Forst

49 | „Wasser und Wolken-Tour bei Obernsees“ und der Therme in der nördlichen Fränkischen Schweiz

47 | „Die Hohenmirsberger Platte“ erleben Sie als eine der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz

44 | „Die 2-Felsen-Tour“ führt zum Hohlen Stein und Kemitzenstein bei Kaider

41 | „Rund um den Kleinen Kulm“ führt über den höchsten Berg der Fränkischen Schweiz

33 | „Zwischen Gügel und Giechburg“ ist eine wunderbare Landschaft bei Schesslitz (Landkreis Bamberg)

30 | „Die große Pottenstein Sommer-Tour“ bietet jetzt NEU: die „Himmelsleiter“

Die älteren Touren:

25 | Wandern Fränkische Schweiz – z. B. „Zum Schlossberg bei Egloffstein“

22 | „Rund um die Küpser Linde“ präsentiert Ihnen einen markanten Ort

16 | Die „Felsburg Hohenstein“ bietet einen Blick bis Nürnberg

14 | „Von Obertrubach nach Leienfels“ gibt es auf jeden Fall viel Wald, viele Felsen und eine Ruine

11 | „Über Rothenberg und Glatzenstein“ kommen Sie zu einem Sonnenuntergangsblick auf Nürnberg und Lauf

07 | „Rund um den alten Hugo-Turm“ führen stille Wege

04 | „Streitberg und Neideck“ sind im Herzen der Fränkischen Schweiz

Jetzt aber nichts wie hin – zur großen Auswahl der HINTERINDIEN.DE-Touren. Entdecken Sie die schönsten „hinterindischen“ Winkel Frankens!

© Copyright: HINTERINDIEN.DE